Info

Für Mitglieder

Richtlinien für die Spesenbeiträge

Sehr geehrte Mitglieder!

Laut Landesgesetz vom 05. März 2001, Nr. 7, Art. 81 werden dem Südtiroler Nierenkrankenverein Subventionen gewährt, um die Mitglieder im sozialen und gesundheitlichen Bereich unterstützen zu können. Die Höhe der Zuwendungen hängt von den jeweiligen Landesbeiträgen ab und wird jährlich vom Vorstand festgelegt. Im Dezember eines jeden Jahres werden die Spesenbelege des abgelaufenen Jahres eingesammelt. Um eine reibungslose und termingerechte Abrechnung zu gewährleisten, sind Sie gebeten, folgende Richtlinien zu beachten:

  • 1. Es werden nur einwandfreie und originale Rechnungen, Steuerquittungen und Kassabelege angenommen. Nicht ordnungsgemäße Dokumente werden an den Absender zurückgeschickt.
  • 2. Der letzte Abgabetermin ist der 31. Dezember eines jeden Jahres. Belege, die zu einem späteren Zeitpunkt eingereicht werden, können aus arbeitstechnischen Gründen nicht berücksichtigt werden. Die Dokumente können in allen Dialysezentren, Ambulatorien und am Sitz des Vereins abgegeben werden.
  • 3. Die beiden Vordrucke für Medikamente und Fahrtspesen müssen mit Ihrer Unterschrift versehen werden. Die Formulare liegen in allen Zentren und Ambulatorien auf. Im Bedarfsfall wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Oberpflegerinnen.
  • 4. Für die Űberweisung der gewährten Spesenbeiträge auf Ihr Konto benötigen wir die Bankkoordinaten: Name der Bank, Kontonummer, IBAN Nummer. Aus Sicherheitsgründen verwenden wir keine Zirkularschecks.
  • 5. Adressenänderungen sind dem Verein sobald wie möglich mitzuteilen.
  • 6. Um Verwechslungen bei Namensgleichheiten zu vermeiden, werden die verheirateten Frauen ersucht, beide Familiennamen anzugeben.
  • 7. Wer den Mitgliedsbeitrag nicht entrichtet hat, kann keinen Anspruch auf einen Spesenbeitrag erheben und wird laut Statuten vom Mitgliederverzeichnis gestrichen.

 

Folgende Kostenarten können an unsere Mitglieder teilweise vergütet werden:

  • Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug [PDF] zur Dialysebehandlung, zu den Kontrollvisiten und Spezialvisiten für transplantierte Mitglieder. Bitte den vorgesehenen Vordruck verwenden und mit Ihrer Unterschrift versehen.
  • Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln [PDF], Autobus und Eisenbahn zur Dialysebehandlung, zu den Kontrollvisiten und Spezialvisiten für transplantierte Mitglieder.
    Taxi- und Flugspesen können leider nicht berücksichtigt werden. Autobahngebühren werden nur vergütet, wenn kein Kilometergeld beantragt wird.
  • Medikamente und Tickets [PDF]
    Bitte den vorgesehenen Vordruck verwenden, um die chronologische Aufstellung der Arzneimittel und deren Tickets zu ermöglichen. Bei Medikamenten, welche von der Krankenkasse nicht bezahlt werden, muss das ärztliche Rezept beigelegt werden. Das Formular muss die Endsumme enthalten und mit Ihrer Unterschrift versehen sein. Wir dürfen die Tickets auf Rezepten nicht mehr rückvergüten, weil es sich um eine Provinzgebühr handelt , die von allen Patienten bezahlt werden muss.
  • Brillen und Kontaktlinsen [PDF]
    Es ist eine ärztliche Verschreibung notwendig. Die quittierte Rechnung muss mit Kassabeleg, Stempel und Unterschrift des Lieferanten versehen sein.
  • Diätprodukte [PDF]
    Es ist eine ärztliche Verschreibung notwendig. Die Produkte müssen chronologisch aufgelistet sein und mit den Kassabelegen der Apotheke übereinstimmen. Eventuelle Rechnungen müssen mit Kassabeleg, Stempel und Unterschrift des Lieferanten versehen sein.
  • Spesen für Härtefälle [PDF]
    AußerordentIiche Beiträge und Unterstützungen in besonderen Notsituationen werden nur auf schriftliche Anfrage gewährt. Das Gesuch ist an den Vorstand zu richten.

 

WICHTIG: Die Gesuche müssen – wenn nicht anders angegeben – zusammen mit dem Gesuch um die Spesenrückvergütung [PDF] innerhalb 31. Dezember beim Südtiroler Nierenkrankenverein in der Duca d’Aosta Allee 82 in Bozen eingereicht werden.